@FACEBOOK

FPÖ Steyr

RFJ Steyr Stadt und Land

Gefährliche Kreuzung wird entschärft!

In der Vergangenheit erwies sich die Kreuzung der B115 im Gemeindegebiet St.
Ulrich/Steyr (beim Kraftwerk Garsten) als neuralgischer Unfallhäufungspunkt.
Viele Pendler aus dem Ennstal bzw. viele Steyrer, die ins Ennstal fahren,
müssen diese Kreuzung passieren.
Als lokale Vertreterin im OÖ Landtag konnte Evelyn Kattnigg den zuständigen
Landesrat davon überzeugen, dass in diesem speziellen Bereich ein Kreisverkehr
die Gefahrenstelle merklich entschärfen kann.
„Es ist mir eine große Freude, dass der freiheitliche Infrastrukturlandesrat Mag.
Günther Steinkellner nun diesen Kreisverkehr auf der B115 zum
Bau freigegeben hat. Somit wird im Nahgebiet der Stadt Steyr eine bekanntgefährliche
Kreuzung entschärft. Diese neuralgische Stelle, wo sich in der
Vergangenheit oft schwere Verkehrsunfälle ereignet haben, wird im Frühjahr
bzw. Sommer 2018 zu einem Kreisverkehr umgebaut.“ so die freiheitliche
Landtagsabgeordnete.
Dieses Projekt wird auch in Abstimmung mit der Gemeinde St. Ulrich/Steyr
umgesetzt.
„Es ist mir ein großes Anliegen, dass diese Gefahrenstelle für Auto- und
Motorradfahrer in Zukunft beseitigt wird. Mit der Umsetzung kann ein großer
Beitrag für die Verkehrssicherheit für Steyr und Umgebung geleistet werden"
freut sich Kattnigg abschließend.


Pressefoto Kattnigg
Evelyn Kattnigg, BA (FH)
Landtagsabgeordnete
Sonntag, 25 Juni 2017, 08:08:05
1175169

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

wehrpflichtdanke.jpg
images.jpg