FPÖ gegen Tarif- und Gebührenerhöhungen | FPÖ Steyr
  
  
  
  
FPÖ Steyr LOGO

UNTERSTÜTZEUNS@FACEBOOK

FPÖ Steyr


RFJ Steyr Stadt und Land


FPÖ gegen Tarif- und Gebührenerhöhungen

In der letzten Gemeinderatssitzung wurden neben dem Budget 2016 auch die
Gebühren für Wasser und Kanal trotz Gegenstimmen der Freiheitlichen erhöht.
Nun bezahlen unsere Bürger ab 1.1.2016 für den Bezug und die Entsorgung von
einem Kubikmeter Wasser bereits 5,08 Euro ohne Umsatzsteuer.

Gegen diese erneute Belastung der Bürger sprachen sich die freiheitlichen Gemeinderäte
unter dem Fraktionsvorsitz von Vizebürgermeister Dr. Helmut Zöttl aus.
Jedes Jahr wird die Bevölkerung mit Verteuerungen konfrontiert und belastet.
Im selben Maße steigt die Differenz zu Ungunsten der Stadt zwischen Abgaben an das
Land OÖ und Rückzahlungen durch das Land im Zuge von Transferzahlungen stetig an.
Infolge dessen sinkt die Kaufkraft der Menschen, und für immer mehr Steyrer
erhöhen sich die Lebenserhaltungskosten auf ein nichtzumutbares Maß.

Ein Beweis dafür ist der deutliche Anstieg der Sozialhilfemaßnahmen in der Stadt Steyr.
Aus diesem Grund lehnte die FPÖ Gemeinderatsfraktion die Erhöhung der
Wasserbezugs- und der Kanalbenützungsgebühren und ebenso die Erhöhung der
Kanalanschlussgebühren ab.


Helmut Zoettl kl

Mario Ritter k
Dr. Helmut Zöttl
Vizebürgermeister
 
Dr. Mario Ritter
Stadtrat





Dienstag, 29 September 2020, 23:08:11
1598594

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Menüpunkt Impressum der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.