FPÖ Steyr LOGO

UNTERSTÜTZEUNS@FACEBOOK

FPÖ Steyr


RFJ Steyr Stadt und Land


Ankauf von Elektrofahrzeugen ist teures Experiment

In der Gemeinderatssitzung am 19. September wurde gegen die Stimmen der FPÖ der Ankauf von vier Elektroautos für die Aktion „Essen auf Rädern“ beschlossen. Trotz der Wortmeldung von GR Roman Eichhübl, der darauf hinwies, dass Elektrokraftfahrzeuge zur Zeit noch aufgrund der nicht ausgereiften Technologie um ein Vielfaches teurer sind als etwa umweltfreundliche Dieselfahrzeuge, negierten die Gemeinderäte von Rot, Grün und Schwarz beharrlich diese Tatsache. Bei einer simplen, jederzeit nachvollziehbaren Gegenüberstellung ist eindeutig nachvollziehbar, dass die Elektrofahrzeuge trotz abzüglich einer Förderung von Euro 20.000,- (vier Fahrzeuge) bei einer Laufzeit von 70.000 km um rund Euro 50.000,- mehr an Kosten verursachen.

In Zeiten eines Abganges im Ordentlichen Haushalt von 7,5 Mio. Euro, einer Schuldenaufnahme für den Außerordentlichen Haushalt von 5,32 Mio. Euro und einem Gesamtschuldenstand der Stadt von 90 Mio. Euro ist für die FPÖ dieser teure Ankauf – sogar auf Basis neuer Schulden - nicht zu verantworten.

Es ist sehr bedenklich, wenn der Fraktionsobmann der Grünen GR Kurt Apfelthaler und der SPÖ Referent Dr. Michael Schodermayr Dieselfahrzeuge mit den modernsten Umweltstandards allgemein von Haus aus verteufeln und in Frage stellen, ob ein Dieselmotor den Einsatz von 70.000 km überhaupt standhält.

Gerade in der Automobil-Stadt Steyr ist es sicherlich alles andere als angebracht, sich in vermeintlich lustigen und zynischen Wortmeldungen gegen die Produkte eines gesamten Industriezweiges zu äußern, mit welchem tausende Arbeitsplätze in der Motoren- und Autokomponentenproduktion verknüpft sind.

 

GR Roman Eichhübl
Fraktionsobmann

 

Kommentar: Die Stadt Steyr (SPÖ,ÖVP,Grün) möchte wieder einmal beim Kauf eines Elektrofahrzeuges eine Vorreiterrolle spielen und sich ein grünes Mäntlein umhängen auf Kosten der Bürger. Frage wer von Ihnen, die das beschlossen haben, fährt ein Elektroauto, ich bin mir sicher niemand, weil es jeden zu teuer ist.

Ein weiterer Aspekt, ich arbeite bei BMW-Motoren, wir erzeugen Verbrennungsmotoren, wenn jetzt die Bevölkerung animiert Elektrofahrzeuge zu kaufen, gefährden wir unseren Standort, was das bedeutet kann sich jeder ausmalen.

Mfg. GR Josef Holzer

Samstag, 18 Jänner 2020, 01:56:06
1479289

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Menüpunkt Impressum der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.